Technische Daten

Alle Leistungsdaten beziehen sich auf die ursprünglichen Einbauten.

Bauwerk:

Länge des Bunkers einschließlich Sandfilterbauwerk: 35,20 m
Breite: 29,00 m
Gesamthöhe: 15,70 m
Erdüberdeckung: 0,50 m
Gesamtkubus: 16.300 m³

(maximale) personelle Belegung: 196 Personen

Schutzgrad: S 9 (9 atü + 10% Sicherheit); Ersatzlast: 30 T/m²; Auflast: 90 T/m²

Betongüte: B 450 kg/cm² (Z 275)
Stahlgüte: St I mit 1.400 kg/cm²

Nutzlast der Zwischendecken: 1.000 kg/m²
Dicke der Geschossdecken: 0,40 m außer Decke zwischen -3 und -4 (0,25 m)
Dicke der Sohle: 2,00 m
Dicke der Abschlussdecke: 3,00 m

Stärke der Bleiplatten zwischen R 221 und R 222 (Hochtank und Sandfilter): 24 cm

Gerechnete Bunkerbewegung: +/- 0,05m in allen Ebenen

Schwingplatte im OP-Raum: 10,00 x 12,00 m, i.M. 0,16 m dick aus Stahlbeton,
um 17mm auf Federelementen angehoben, Federelemente im Abstand von 1,60 m untereinander.

Grobsandvorfilter: Inhalt rund 106 cbm Grobsand.

Klimaanlage:

Errechnete Kühlleistung einschließlich 10% Reserve: 90.000 kcal/h

Luftleistung: 30.000 m³/h
Frischluft (Normalbelüftung): 7.500 m³/h
Frischluft (Schutzbelüftung): 4.800 m³/h
Schutzluft bei Ausfall aller Energiequellen: 1.080 m³/h

Leistung des Vorkühlers: 26.000 kcal/h
Kühlleistung des Dieselraumkühlers: 26.400 kcal/h
(Zur Abführung der Strahlungswärme von Diesel und Generator)

Kältemaschinenleistung: 2 x 80.000 kcal/h

Abzuführende Entfeuchtungsmenge: 15.000 g/h

Max. erforderliche Wärmeleistung (beim Anheizen): 140.000 kcal/h

Geforderte Raumtemperatur: + 20 bis 25 °C